Wer ab und zu Nachrichten liesst, hat wohl auch mitgekriegt, dass die Bundesnetzagentur verschiedene Frequenzen versteigert, unter anderem einige die besonders gut für LTE, also 4G geeignet sind.
In Tests wurden bereit Datenraten von bis zu 300Mbps festgestellt.
Erste Netze gibt es bereits in Oslo und Stockholm, entsprechende Endgeräte noch nicht.
In Deutschland wird man noch drauf warten müssen, immerhin hat es bei UMTS ganze 8 Jahre gedauert bis es einigermassen verfügbar war, flächendeckend ist UMTS ja immer noch nicht.
Ich denke mal bei LTE wirds nicht ganz so lange dauern…
Naja, viel heisser Brei aber nicht das, worauf ich hinaus will.
Die Betreiber (Telekom, Vodafone und wie die ganzen Verbrecher auch heissen) ersteigern sich die entsprechenden Frequenzen bis 2025.
Natürlich ist es für ein Unternehmen wichtig vorzusorgen, das beste Beispiel ist UMTS.
Allerdings fühlte ich mich stark an das Buch „Ausgebrannt“ von Andreas Eschbach erinnert. Wann platzt die Komerzblase? Wann geht der Kampf um reele Ressourcen los?
Wann haben wir einen so hohen Lebensstandart, dass wir gar nicht mehr zurück können?
Irgendwie verliert die Welt zurzeit den Blick fürs wesentliche, bin gespannt was die Zukunft bringt…

Advertisements